Offentlicher sex chat

In Australien bezeichnet die Polizei die Messenger-App Kik bereits als das "Social-Media-Problem Nummer 1", in das Teenager verwickelt sind, berichtet "pressetext".

Ähnlich wie Whatsapp ist Kik eine kostenlose Chat-Anwendung, die es ihren Usern jedoch erlaubt, mit völlig Fremden anonym in Kontakt zu treten.

Es ist viel zu schnelllebig, um mit dieser Entwicklung Schritt halten zu können.

Das Wichtigste ist eine gute medienpädagogische Erziehung.

Junge Menschen müssen darauf vorbereitet werden, was sie im Web erwartet."Die App hat laut Google-Play-Store weltweit 90 Millionen Nutzer und kann auf allen gängigen Smartphone-Betriebssystemen installiert werden.

Statt der Telefonnummer oder des echten Namens, hat jeder einen Nicknamen.

Vor allem in Kombination mit dem Fotodienst Instagram kann Kik gefährliche und für Teens nicht abschätzbare Konsequenzen haben.

Last modified 19-May-2015 22:11